+36 (52) 501 876
4031 Debrecen,
Richter Gedeon u. 15.

AUSSCHREIBUNGSINFORMATION

pályázati logó
GINOP-1.2.1-15-2015-00538
MST Engineering Korlátolt Felelősségű Társaság
PRESSEMITTEILUNG

ERWEITERUNG DER PRODUKTIONSKAPAZITÄT BEI DER FA. MST ENGINEERING KFT.

Die Fa. MST Engineering Kft. hat eine nicht zurück zu erstattende Förderung in der Höhe von 86.401.731 HUF in dem Operativen Wirtschaftsentwicklungs- und Innovationsprogramm gewonnen. Die Gesamtkosten des Projektes mit einer Förderungsintensität von 49,99% betragen 172.838.030 HUF, wovon die Firma die für die sich erhöhenden Ansprüche der Auftraggeber notwendigen Anlagen und Manipulationsmaschinen beschafft.

Die Fa. MST Enginnering Kft. wurde am 1. Juni 2011 gegründet. Ihr Sitz und Fertigungsstandort befinden sich im Bereich des Industrieparks in Debrecen. Am 1. Januar 2013 hat die Fa. MST Enginnering Kft. die komplette Fertigungstätigkeit der Fa. Mezőgép-Debrecen Kft. übernommen. Die bestimmende Tätigkeit des Unternehmens ist Maschinenbau, Fertigung von individuellen Maschinenkomponenten bzw. zugehörige Ingenieurdienstleistung (Engineering). Dementsprechend führen wir die Fertigung und Montage von CNC-Drehteilen, CNC-Frästeilen sowie Maschinenkomponenten.

Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung der Fertigungskapazität durch Realisierung der Erhöhung der Qualität und des Mehrwertes der gefertigten Produkte. Die Produktionsausnutzung des Unternehmens ist aktuell fast 100%. Der Auftragsbestand kann aufgrund der bestehenden Rahmenverträge weiter erhöht werden (der Bedarf für geschliffene und lackierte Maschinenkomponenten ist sehr hoch), für dessen Umsetzung sowie für die Bedienung der Ansprüche der aktuellen und potentiellen Partner in entsprechender Menge und Qualität ist die Investition schon erforderlich.

Im Rahmen des Projektes wird die komplexe Entwicklung der Produktionstechnologie umgesetzt. Als deren Bestandteil erfolgt die Beschaffung von Metallbearbeitungsmaschinen für die Entwicklung der Metallbearbeitung. Für die Qualitätskontrolle der Produkte bzw.dadurch die Qualitätsverbesserung bildet die Beschaffung von Messgeräten ebenfals Bestandteil des Projektes. Für die Verbesserung der Bedingungen des Materialhandlings wird die Beschaffung von Jungheinrich Gabelstapler mit elektrischem Fahrerstand ERC 216 durchgeführt. In VErbindung mit der Erweiterung der Produktionskapazität ist die Entwicklung des aktuell betriebenen SAP Business One Geschäftssteuerungssystems mit einem Produktionssteuerungs-/Kapazitätsbehandlungsmodul notwendig.

Als Ergebnis der Entwicklung erhöht sich die Wirksamkeit der Produktion, weil der gesamte Metallbearbeitungsvorgang integriert zu handhaben ist. Zusätzlich ist die ganzheitliche Folge der Entwicklung der Technologie ebenfalls die Erhöhung des Mehrwertes der Produkte. Durch die Entwicklung erhöhen sich nämlich das Verarbeitungsgrad, das Spektrum der Produkte bzw. durch die Entwicklung der Oberflächenbehandlung wird die Konformität besonderen individuellen Anforderungen sichergestellt. Nach der Entwicklung kann das Unternehmen die Ansprüche der Auftraggeber entsprechend bedienen, sowohl in Verhältnis der Qualität als auch der Lieferzeit. Als Ergebnis der Investition können wir weitere Schleif- und Lackierarbeiten unternehmen, wofür am Markt ein sehr hoher Bedarf besteht.
GEPLANTES FERTIGSTELLUNGSDATUM DES PROJEKTES: 31.08.2017